Die Ausbildung
zur Erzieherin/zum Erzieher:
vielfältig und lebendig!

Bewerbung für die praxisintegrierte Ausbildung

Für die Praxisintergrierte ErzieherInnenausbildung (PiA) benötigen Sie einen gehobenen Bildungsabschluss (Abitur, Fachhochschulreife) und zusätzlich noch 6 Wochen Praktika im sozialpädagogischen Bereich (Fachschule: Tageseinrichtung für Kinder von 2 – 6 Jahren, PIA: Kiga, Kita, Krippe oder Schülerhort). Zusätzlich gibt es unter Umständen die Möglichkeit, mit einem mittleren Bildungsabschluss einzusteigen.
Alternative Voraussetzungen finden Sie unter dem Punkt Voraussetzungen.

Das ist für Ihre Bewerbung wichtig:

Voraussetzungen

  • die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder
    • die Fachhochschulreife plus einschlägige praktische Tätigkeit von mindestens 6 Wochen (nachzuweisen zu Ausbildungsbeginn).
  • mittlerer Bildungsabschluss und eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. Einjähriges Berufskolleg Sozialpädagogik )

Weitere mögliche Zugangsvoraussetzungen können bei der Schule direkt erfragt werden.

Notwendige Unterlagen

Grundsätzlich gilt: wir wollen uns ein möglichst umfangreiches Bild von Ihnen machen. Bitte achten Sie daher auf die Vollständigkeit Deiner aussagekräftigen Unterlagen. Zeugnisse können nachgereicht werden, bitte vermerken Sie dies in Ihrem Anschreiben.

Wir benötigen von Ihnen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Bewerbungsbogen
  • informativer handgeschriebener Lebenslauf in Aufsatzform
  • falls Sie viele Praktikas absolviert haben, bitte zusätzlich eine tabellarische Übersicht beilegen (incl. Praktikumsdauer)
  • 2 Bewerbungsfotos im Passbildformat (Name auf Rückseite)
  • Zeugniskopien (z. B. Jahreszeugnis 11. Klasse; Mittlere Reife; Fachhochschulreife; Abitur, Arbeitszeugnis des letzten Arbeitgebers) Endzeugnisse müssen beglaubigt sein - Sie müssen nicht erst auf das Halbjahreszeugnis warten um sich zu bewerben.
  • Briefmarke zu 1,45 € oder ausreichend frankierten Rückumschlag (min. Größe B4)
  • Eventuell Referenzen (z.B. über Praktika; Mitarbeit in der Kirche oder in Vereinen; besondere Aktivitäten, Nachweis über FSJ oder Au Pair...).

Bitte bewerben Sie sich parallel zu der Bewerbung bei uns auch bei einem Träger einer Kindertageseinrichtung und reichen uns den schriftlichen Nachweis über den Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einem Träger nach.

Senden Sie uns die Bewerbung in einem Schnellhefter oder mit einem Heftstreifen versehen, bitte keine Mappen verwenden!

Schriftliche Zwischenbescheide über den Stand Ihrer Bewerbung können wir nicht erteilen. Gerne können wir Ihnen telefonisch Informationen über den Stand Ihrer Bewerbungen geben.

Vertragsversendung oder eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, wenn eine Briefmarke zu € 1,45 bzw. einen ausreichend frankierten, und adressierten Rückumschlag in entsprechender Größe (B4) beilegt, ansonsten werden wir die Unterlagen nach Abschluss des Bewerberverfahrens vernichten.

Bitte bedenken Sie, dass wir den Rückumschlag auch zur Versendung des Schulvertrags benötigen!

Bewerbungsfristen

Gerne können Sie sich sofort nach den Sommerferien für das darauffolgende Schuljahr bewerben.

Bitte bewerben Sie sich frühzeitig. Bewerbungen nach dem 01. Februar können nur in Ausnahmefällen noch angenommen werden.

Die Bewerbungsfristen der Träger können von unseren abweichen, bitte erkundigen Sie sich frühzeitig danach bei den entsprechenden Trägern.

BewerberInnen ohne deutschen Schulabschluss

Bewerberinnen ohne deutschen Schulabschluss benötigen die Anerkennung des Regierungspräsidiums Stuttgart mit der Information, welchem deutschen Schulabschluss der Abschluss gleichgestellt ist.

Zudem ist der Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse für das Arbeitsfeld nötig (wir empfehlen Referenzniveau B2 oder besser).

Ausländische Berufsabschlüsse (bei PIA-Bewerberinnen/-Bewerbern) können wir nur prüfen, wenn umfassende Informationen über Dauer, Inhalte und die Anerkennung durch das Regierungspräsidium Stuttgart oder einer gleichwertigen deutschen Behörde vorliegen.