Aktuelles

Aktuelle Projekte der EFS Bethlehem Karlsruhe.

Februar 2017

Auf der Suche nach der 9,5. These - oder: Was macht die Fachschule zu einer evangelischen Schule?

Angeregt durch den Bundesverband Evangelischer Ausbildungsstätten in der Sozialpädagogik sowie durch unser Jahresthema der Reformation machten wir uns auf die Suche nach einer These.

Wir fragten unsere Schüler: “Was kennzeichnet eine evangelische Fachschule für Sozialpädagogik in 10 Jahren( 2027)? Was macht Fachschule zu einer evangelischen Schule?”.

Hier die Ergebnisse einer Umfrage unter 177 Schülern:

Frage: Was macht die Ausbildung an einer evangelischen Schule attraktiv?

Antworten:

  • Familiärer Umgang
  • Gemeinschaft
  • Zusammenhalt
  • Christliche Werte leben
  • Wertschätzung des Einzelnen
  • Weltoffenheit

Frage: Was macht eine evangelische Schule evangelisch?

Antworten:

  • Plenum und dessen Inhalte
  • Gottesdienste/ religiöse Themen
  • Werte/ Wertevermittlung
  • Feste
  • Christlicher Bezug zur Ausbildung
  • Eigenbezeichnung

Frage: Wofür müssen sich evangelische Schulen in der Ausbildung einsetzen?

Antworten:

  • Gleichberechtigung
  • Vermittlung von Werten
  • Soziale Projekte
  • Vergütung/Gehalt
  • Soziales Miteinander
  • Nächstenliebe

Frage: Was muss eine evangelische Schule unbedingt bieten, damit sie aktuell und zukunftsfähig ist?

Antworten:

  • Aktuelle (politische) Themen aufgreifen
  • Offenheit / Weltoffenheit
  • fortgeschrittene Methoden / neue Medien
  • ein Plenum
  • Toleranz gegenüber anderen Religionen
  • Bedürfnisse der Schüler berücksichtigen

Zusammenfassung:

  • Gemeinschaft / familiärer Umgang
  • christliche Werte
  • Plenum / Feste / Gottesdienste
  • Weltoffenheit
  • soziales Engagement

Damit wurde durch unsere Schüler bestätigt, dass unser seit über 10 Jahre geltendes Schulmotto “engagiert, christlich, weltoffen” immer noch aktuell ist.

zurück...